Ehrenamt – kein Mumpitz

Ehrenamt – kein Mumpitz

Ich melde mich weiterhin aus Namibia und möchte mich in dieser Newsletter-Ausgabe besonders an die Premium-Abonnenten von "Ethische Rendite" wenden - und diesen danken.

Denn Sie ermöglichen es mir, die Welt hoffentlich ein klitzekleines Stückchen besser zu machen. Die Rubrik "Ehrenamt" bei "Ethische Rendite" ist kein Mumpitz, kein Greenwashing. Ich bemühe mich stattdessen, „einen Unterschied“ zu machen – und zwar zum Positiven.

In diesem Kontext waren mir in Namibia Menschen aufgefallen, die wöchentlich, bevor die Müllabfuhr kommt, im Müll wühlen (siehe mein Beitrag dazu).

Nun ist das reine Benennen von Misständen bzw. allgemeines Rumgejammere nichts für mich (obwohl, allgemeines Rumgejammere manchmal schon, aber dann nur auf mich bezogen, z.B. wenn erkältet).

Und so geschah es, dass ich mit meinen Kontaktpersonen vor Ort besprach, was sich da tun lässt. Unsere Lösung: Keineswegs einfach Geld oder auch Lebensmittel in die Hand drücken.

Stattdessen Hilfe zur Selbsthilfe. Bedeutet konkret: Mit Hilfe von Kontaktpersonen in den Armenvierteln habe ich unverschuldet in Not Geratene, besonders Bedürftige in-den-Mülltonnen-Sammlern ausfindig gemacht und denen wird nun angeboten, bei ihren Hütten jeweils einen Gemüsegarten anzulegen.

Das ist immerhin ein Baustein für die Ernährung, und es ist etwas, was durch eigenen Einsatz voran gebracht werden kann. Hilfe zur Selbsthilfe statt Weihnachtsmann mit Geschenken.

Konkret gibt es dazu ein Garten-Startpaket mit Kompost und Setzlingen und für einen Monat zwei Lebensmittelpakete - denn wer da mitmacht, soll sich zu einigen Dingen verpflichten (nicht mehr in Mülltonen wühlen, kein Alkohol, keine Prostitution...)

Ich war diese Woche dazu bei mehreren Treffen vor Ort und habe auch selbst viel über Gartenbau gelernt.

Doch langen Geschwafels kurzer Sinn: DANKE an die Premium-Abonnenten. Denn Sie helfen indirekt mit, dass ich vor Ort Projekte wie das Genannte im Sinne christlicher Nächstenliebe anleiern kann.

Zudem gibt es im Premium-Bereich interessante Analysen - heute zum Beispiel zur Wacker Neuson-Aktie.

Sie erreichen mich wie gehabt unter redaktion@ethische-rendite.de

P.S: Derzeit läuft die Abstimmung "Finanzblog des Jahres", und da ist auch "Ethische Rendite" nominiert. Der Veranstalter mit dem altdeutschen Namen "Black Bull Award" verspricht, für jede abgegebene Stimme 1 Euro an das Deutsche Rote Kreuz zu spenden.Das nenne ich doch mal einen Grund, bei der Abstimmung (dauert unter 1 Minute) mitzumachen. Freuen würde ich mich natürlich, wenn Sie mir da Ihre Stimme geben würden:

https://www.finanzkongress.de/black-bull-award/finanzblog

Und hier das Zitat zum Tag:

Die Zeit kommt aus der Zukunft, die nicht existiert, in die Gegenwart, die keine Dauer hat, und geht in die Vergangenheit, die aufgehört hat zu bestehen.

– Augustinus von Hippo

Ich grüße Sie herzlich mit den besten Wünschen für Gesundheit, Arbeit und Wohlergehen.

Danke, dass Sie Ethische Rendite lesen.

Ihr

Michael Vaupel

Diplom-Volkswirt

Michael Vaupel

"Fairness, Respekt vor Mensch und Tier sowie der gewiefte Blick für clevere Investment-Chancen - das lässt sich meiner Ansicht nach sehr wohl vereinen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir diese Ansicht gemeinsam vertreten werden - auch gegen den Mainstream."

Mehr über mich

Ein Gedanke zu “Ehrenamt – kein Mumpitz

Ehrenamt – kein Mumpitz – FinanzFeedGeschrieben am  1:52 pm - Mrz 6, 2021

[…] Jetzt den Artikel auf Ethische-Rendite.de lesen […]

You must be logged in to post a comment.