Ehrenamt

Gut denken, gut sprechen, gut handeln

Ich erinnere mich gut an mein Studium, als mein persönlicher Mentor sich bei monatlichen Treffen großzügig in Bezug auf Kosten für Speise und Trank (damals naturgemäß reichlich) zeigte. Seine Botschaft sinngemäß: „Mir geht es heute gut – und ich lade dich gerne ein. Im Gegenzug bitte ich darum, dass du später auch an diejenigen denkst, denen es nicht so gut geht.“

Ich habe mir diese Botschaft zu Herzen genommen und durch diverse Afrika-Reisen habe ich gemerkt, wie unpassend manches Gejammer (ich schließe mich da gar nicht aus) doch ist. Wie gut es den meisten von uns letztlich doch geht, zumindest materiell verglichen mit wirklich Armen, die ich kennengelernt habe! Deshalb meine Bitte: Wenn Sie schöne Investment-Gewinne gemacht haben – denken Sie auch einmal an diejenigen, denen es nicht so gut geht und die gar nicht die Möglichkeit zu solchen Gewinnen haben.

Wohl kaum jemand bereut am Ende seines Lebens, zu wenig im Büro gewesen zu sein. Wie ist es stattdessen, im Bewusstsein zu leben, „einen Unterschied“ gemacht zu haben – und zwar zum Positiven? Ob aus christlicher Nächstenliebe oder schlicht aus dem Wunsch, sich selber durch Helfen gut zu fühlen – an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Das Ergebnis zählt, so oder so.

Ich möchte jedenfalls kein Geld verdienen mit Anlagen, die die Gesellschaft schädigen. Im Gegenteil. Gewinne mit Projekten bzw. Aktiengesellschaften, die unsere Gesellschaft vorwärts bringen, bringen sozusagen eine doppelte Dividende.

Aus diesem Grund stelle ich Ihnen auf dieser Seite einige Projekte vor, die ich bei meinen Reisen kennengelernt habe und bei denen ich – nach bestem Wissen und Gewissen – sagen kann, dass hier eine finanzielle Unterstützung sehr effektiv dazu beitragen kann, unsere Welt zu einem besseren Platz zu machen.

Wer möchte, dass ich in seinem/ihrem Namen eine Spende persönlich überbringe, der schreibe mir gerne via info@ethische-rendite.de

Hilfsprojekt Namibia: "School Project"

Im Dezember 2017 habe ich mir das „School Project & Community Centre“, in dem auch Freiwillige aus Deutschland gearbeitet haben, vor Ort angeschaut. Es befindet sich auf dem sandigem Boden der Wüste Namib in der Wohnsiedlung der Democratic Resettlement Community (DRC), einem Slumviertel Swakopmunds in Namibia. Dieses Projekt dient der gesamten Gemeinde, konzentriert sich jedoch hauptsächlich auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen.

Haben Sie Fragen zu diesem Projekt? Mailen Sie mir oder kommentieren Sie im folgenden Blogartikel:

DerVerein

Hilfsprojekte Swakopmund/Namibia: Datango, MYO

Ich habe Ende Januar 2018 in Namibia in Swakopmund zwei Hilfsprojekte besucht, um mir ein eigenes Bild zu machen. Zum einen „Datango – Communities Rising“ im Stadtteil DRC/Swakopmund und dann das MYO-Projekt. MYO steht für „Mondesa Youth Opportunities“ (Mondesa ist ein Stadtteil in Swakopmund/Namibia).

 

Haben Sie Fragen zu diesem Projekt? Mailen Sie mir oder kommentieren Sie im folgenden Blogartikel:

MYO-Projekt

Neues von den Hilfsprojekten

Hier eine Auflistung über die aktuellen Ereignisse der Hilfsprojekte:

MYO-Projekt
1. Februar 2018 No Comments

Projekte Namibia: Datango, MYO

Ich habe Ende Januar 2018 in Namibia zwei Hilfsprojekte besucht, um mir ein eigenes Bild von diesen zu machen. Zum einen "Datango - Communities Rising" im Stadtteil DRC/Swakopmund - wo sich eine engagierte Dame namens Katrina (auf dem Foto oben zwei Personen neben mir) um Kinder mit problematischem Hintergrund und sehr großer Armut kümmert. Da […]

school project
19. Dezember 2017 No Comments

Hilfsprojekt in Namibia

Im Dezember 2017 habe ich mir das "School Project & Community Centre", in dem auch Freiwillige aus Deutschland gearbeitet haben, vor Ort angeschaut. Es befindet sich auf dem sandigem Boden der Wüste Namib in der Wohnsiedlung der Democratic Resettlement Community (DRC), einem Slumviertel Swakopmunds in Namibia. Dieses Projekt dient der gesamten Gemeinde, konzentriert sich jedoch […]

5. August 2017 No Comments

Zuschrift aus Malawi

Aus Malawi erhielt ich eine Nachricht, die zwar an mich adressiert ist, aber ich sehe mich da stellvertretend für alle Leser(innen), die damals mitgeholfen haben, dem Chandongo-Projekt die Anstoßfinanzierung gegeben zu haben. Deshalb greife ich das hier auf. Nein, ich will keine Spende generieren, sondern ein "Update" zur damals geleisteten Hilfsaktion geben. Hier die Zuschrift […]

28. März 2017 No Comments

Anruf von Pater Gerhard

Gerade gehen sehr gemischte Emotionen durch meine Seele. Ich hatte eine Nachricht von Pater Gerhard vom Malawi-Hilfsprojekt auf meinem Anrufbeantworter - ich rief ihn zurück und habe eben längere Zeit mit ihm gesprochen. Er berichtete für mich überraschend: Der Tod habe bei ihm akut angeklopft. Er habe es vorerst "überlebt", eine kurze Frist sei ihm […]

Goethe
17. Februar 2017 No Comments

Animals Angels

Europäische Rinder sind offensichtlich nicht nur hierzulande sehr beliebt: Im letzten Jahr wurden geschätzt mehr als 260.000 in die Türkei exportiert.

27. Oktober 2016 No Comments

Malawi: Läuft!

Ich habe einen Brief von Pater Gerhard mit einem "Update" zum Malawi-Projekt enthalten. Diese Nachrichten möchte ich mit Ihnen teilen. Ihr Autor in einem typischen Dorf des "Chadongo-Projekts" Es ging da um eine einmalige Sache, Hilfe zur Selbsthilfe, und offensichtlich funktioniert das. Die Gärten produzieren, die Überschüsse werden verwendet etc. pp. Eine Ausnahme machte Pater […]

16. Juli 2016 No Comments

Malawi: Erfolgsmeldung!

Eine Nachricht in eigener Sache: Das Hilfsprojekt "Chadongo Gardens" - Hilfe zur Selbsthilfe, Anschubfinanzierung zum Anlegen von Gemüsegärten - floriert offensichtlich. Aus eigener Kraft. Ich habe gerade eine Nachricht aus Malawi erhalten:

7. März 2016 No Comments

Malawi Hilfsprojekt

Von Pater Gerhard habe ich einen Brief enthalten, der auch den einen oder die andere von Ihnen interessieren könnte. Ich habe das Einverständnis von Pater Gerhard geholt, seinen Brief zu veröffentlichen – und das tue ich hiermit.

Waisenhaus
9. Juni 2015 No Comments

Erfolge in Malawi

Heute erhielt ich Nachrichten, welche mich sehr gefreut haben. An dieser Stelle möchte ich insbesondere den Lesern danken, welche mit kleinem Obolus dazu beigetragen haben, dass in Malawi „Gemüsegärten“ angelegt werden konnten. Ich war selber vor Ort und überprüfte das. Es ging da um „Hilfe zur Selbsthilfe“, nämlich Geld für Bewässerungen.

Markt Malawi
23. September 2014 No Comments

Aktuelle Bilder aus Malawi

Heute kam ein Brief an, mit Fotos aus Malawi. Ein Bild zeigt den Bau des Waisenhauses. Ja, einfacher Bau aus Ziegelsteinen, das Land hat der örtliche Häuptling geschenkt:                           Für die betroffenen Kinder ist ein geregeltes Leben wichtig, auch wenn sie zunächst auf […]

Malawi
9. September 2014 No Comments

Eine kleine Geschichte aus meinem Leben

Vor einiger Zeit erzielte ich einen schönen Gewinn mit Mais-Zertifikaten und prahlte damit im Internet vor meinen Lesern. Was dann geschah, änderte meine Sichtweise. Denn es schrieb mir ein Afrika-Missionar, der mich darauf hinwies, dass in vielen Ländern Afrikas Mais das Grundnahrungsmittel der Armen ist.

20. August 2014 No Comments

Zeichen der Nächstenliebe

Seit einigen Jahren bin ich mit Pater Gerhard befreundet – einem Mann, dem meine höchste Hochachtung gilt. Er hat Jahre bzw. Jahrzehnte der wahren christlichen Nächstenliebe mit den Ärmsten der Armen in Malawi verbracht.