Rezension: „Allergien? Ohne mich!“

Rezension: „Allergien? Ohne mich!“

Neben den üblichen Leidenschaften - außer der Familie und Freunden gehören dazu natürlich Aktien, Alkohohl und Spiele - interessiere ich mich durchaus auch für gesundheitliche Themen. Zum einen ist das rein intellektuelles Interesse - zum anderen bin ich nun in einem Alter, in dem es durchaus Vorteile hat,...

...sich um das Wohlergehen der eigenen sterblichen Hülle zu kümmern.

Da auch mich einige Allergien plagen, machte mich diese Neuerscheinung neugierig:

Dr. med Gerrit Sütfels: Allergien? Ohne mich!

Interessant finde ich den Ansatz des Autoren. Denn er ist zum einen ausgebildeter Medizinier ("Schulmedizin") - schätzt aber durchaus naturheilkundliche Anwendungen und auch "Hilfe aus Fernost" (wie Akupunktur und Chinesische Medizin). Auch die Homöopathie bespricht er in seinem neuen Buch.

Zu Letzterer habe ich keine klare Meinung. Naturheilkundliche Anwendungen finde ich aber prima und habe mir auch einige Aktien zu der Thematik angeschaut (wie "Dermapharm"). Doch das nur am Rande. Hier geht es schließlich um diese Buch-Neuerscheinung.

Der Autor hat dem Buch+ eine klare Gliederung gegeben:

  1. Zunächst einmal vermittelt er Grundlagen - Wissenswertes zu Allergien, wie funktioniert unser Immunsystem, was für Immunzellen gibt es...
  2. Dann stellt er die häufigsten Allergien vor (und die Beschwerden, welche diese bei Menschen verursachen)
  3. Den dritten Teil finde ich am nutzwertigsten: Was wir gegen Allergien tun können. Da hat mir besonders der Abschnitt zu den naturheilkundlichen Anwendungen gefallen.
  4. Abgerundet wird das Buch im vierten Teil durch den "Allergie-Fahrplan".

Blick ins Buch: Überblick Immunzellen

Quelle: Verlagsangaben

Meine Bewertung:

Mir hat der dritte Teil mit den praktischen Tipps am besten gefallen. Da war die Lektüre sozusagen Nutzwert pur! Für meinen Geschmack hätte dieser Teil ruhig ausführlicher ausfallen können, gerne zu Lasten des "Erklärteils" - beide nehmen jeweils ein Drittel des Buchs ein. Doch das ist natürlich Geschmacksache. Allerdings fand ich es schon schade, wenn zum Beispiel beim Thema "Asthma wegatmen" nur kurz auf die "Buteyko-Methode" verwiesen wird, mit der sich Asthma unter bestimmten Bedingungen wegatmen lässt. Doch es blieb bei dem kurzen Hinweis.

Um das Buch vom Umfang her im Rahmen zu halten (ca. 180 Seiten), ist das nachvollziehbar. Aber vielleicht wäre hier "weniger" doch "mehr" gewesen - im Sinne von "weniger Allergien besprechen". Denn der Autor hat hier zig Allergien hineingebracht, auch Neurodermitis und Nahrungsmittelunverträglichkeiten werden besprochen. Kein Wunder, dass da für einzelne Allergien kaum Platz bleibt. Vielleicht hätte eine Konzentration auf weniger Allergien/Störungen dazu geführt, dass die verbleibenden dann mit mehr Platz und mehr Nutzwert hätten besprochen werden können.

Insgesamt also ein eher durchwachsenes Fazit meinerseits für:

Dr. med. Gerrit Sütfels: Allergien? Ohne mich!

Eine kostenlose Leseprobe in Form einer PDF-Datei finden Sie bei Interesse unter diesem Link.

Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Feierabend!

Ihr

Michael Vaupel

Diplom-Volkswirt / M.A.

Michael Vaupel

"Fairness, Respekt vor Mensch und Tier sowie der gewiefte Blick für clevere Investment-Chancen - das lässt sich meiner Ansicht nach sehr wohl vereinen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir diese Ansicht gemeinsam vertreten werden - auch gegen den Mainstream."

Mehr über mich

You must be logged in to post a comment.