Selbsthilfe bei Long Covid

Selbsthilfe bei Long Covid

Inzwischen kenne ich einige Menschen in meinem Umfeld, welche unter dem leiden, was allgemein als "Long Covid" bezeichnet wird - und bei einer Person bin ich nicht sicher, ob es nicht die Nebenwirkungen einer Impfung waren, die dazu geführt haben.

Wie auch immer, diese Menschen sind nicht richtig "krank" in dem Sinne - denn die Beschwerden lassen manchmal keinen klaren Zusammenhang erkennen. Atemnot bereits nach geringen Anstrengungen, Probleme zu gehen, Verdauungsprobleme - solche Dinge.

Ein Besuch beim Arzt bringt üblicherweise keine Befunde im Hinblick auf organische Beschwerden. Es sind stattdessen diffuse Folgen einer "Corona"-Infektion, als "Long Covid" bezeichnet.

Die gute Nachricht: Das ist keine Krankheit "an sich" (Kant), sondern es sind Spätfolgen und laut mehreren Ärzten gehen diese weg.

Der Nachteil: Das dauert aber.

Und hier setzt dieses Buch an, eine frische Neuerscheinung:

Dr. Barizien/Dr. Uzan/Fr. Samitier: Selbsthilfe bei Long Covid

Ich selbst bin zwar nicht betroffen, habe das Buch aber dennoch gelesen, um Menschen in meinem Umfeld Tipps geben zu können etc. pp.

Die beiden Haupt-Verfasser dieses Buchs sind ein Reha-Experte (Dr. Barizien, Leiter einer Abteilung für Physikalische und Rehabilitative Medizin) und ein Kardiologe (Dr. Uzan, Sportkardiologe). Dritte im Bunde der Autoren ist Marie-Pierre Samitier, eine Journalistin, welche das Buch in eine gut lesbare Form gebracht hat. Die drei Autoren sind Franzosen.

Was mir hier gut gefallen hat: Die beiden Haupt-Autoren sind Praktiker. Sie gestehen offen ein, dass die Wissenschaft noch nicht genug Erkenntnisse zum "Long Covid"-Phänomen hat.

Als Mediziner ist es ihnen aber wichtiger, zu helfen als zu verstehen, so schreiben sie sinngemäß.

Der Blick ins Inhaltsverzeichnis. Quelle: Verlag

Sie berichten deshalb anhand von Fallbeispielen, was ihre Patienten für Probleme gehabt haben und wie ihnen geholfen werden konnte.

Der erste Teil des Buchs ist dabei etwas langatmig, denn da beschreiben sie, was für Untersuchungen genau sie jeweils durchführen würden, um bestimmte organische Probleme auszuschließen.

Wer mehr nach praktischen Tipps für sich selbst sucht, dem rate ich, direkt zum zweiten Teil des Buches = Praxisteil zu springen.

Denn die Autoren nennen da zig Übungen inklusive eines 8-Wochen-Plans für die Reha im Fall von "Long Covid".

Da war ich zunächst mal baff, als ich die Übungen durchging. Das sind keine Überraschungen, keine speziellen "Long Covid"-Übungen. Stattdessen Dinge, die man noch aus dem Schulsport kennt. Knieheben, Squats, Planke, solche Dinge...

Aber natürlich beginnen die Übungen in der ersten Woche noch recht einfach. Und wie es zum Thema passt, sind auch Atemübungen dabei (Stichwort Kurzatmigkeit!) und auch Übungen zur Wiederherstellung des Riechvermögens.

Die Autoren raten dazu, vor Beginn des 8-Wochen-Programms einen umfangreichen Selbsttest zu machen, dazu sind Listen zum Ausfüllen im Buch.

Und letztlich ist es kein Hexenwerk, sondern es geht um körperliche Reha. Die Autoren stellen klar:

"Nur auf der Basis körperlicher Betätigung" können Long-Covid-Betroffene ihrer Ansicht nach effektiv "den Kampf gegen die Langzeitfolgen des Virus aufnehmen".

Leichter gesagt als getan, gerade für diejenigen, welche sich einfach schwach und müde finden. Aber die verständnisvolle Schreibe der Autoren holt solche Leser/innen durchaus "ab", wie ich finde.

Doch was weiß ich als Nicht-Betroffener schon...

Mein Fazit: Hoher Nutzwert!

Am liebsten wäre es mir, wenn niemand aus der "Ethische Rendite"-Gemeinde Probleme mit "Long Covid" haben würde. Wer solche Probleme aber hat, dem kann ich dieses Buch und die darin empfohlenen Übungen nahelegen.

Ich bin kein Mediziner, aber mir hat gerade die sachlich-unaufgeregte und praxisorientierte Herangehensweise der Autorin gefallen.

Dr. Barizien/Dr. Uzan/Fr. Samitier: Selbsthilfe bei Long Covid

Bei Interesse finden Sie unter diesem Link eine kostenlose Leseprobe in Form einer PDF-Datei.

Mit freundlichem Gruß!

Ihr

Michael Vaupel

Diplom-Volkswirt / M.A.

Michael Vaupel

"Fairness, Respekt vor Mensch und Tier sowie der gewiefte Blick für clevere Investment-Chancen - das lässt sich meiner Ansicht nach sehr wohl vereinen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir diese Ansicht gemeinsam vertreten werden - auch gegen den Mainstream."

Mehr über mich

You must be logged in to post a comment.