Analyse Aktie: Weltmarktführer in dieser Nische

Analyse Aktie: Weltmarktführer in dieser Nische

Letztens war ich wandern. Im Südschwarzwald - da, wo „die Welt noch in Ordnung ist“. So jedenfalls der – natürlich rein subjektive - Eindruck Ihres Autors. Ganz in der Nähe befanden sich einige Seen, von denen zumindest einer nicht natürlichen Ursprungs ist.

Diese Seen sind Teil des größten Pumpspeicherkraftwerks Deutschlands. Dieses befindet sich in der Tat recht idyllisch im Südschwarzwald. Die Betreiber des Pumpspeicherkraftwerks haben in diesen Zeiten alle Hände voll zu tun. Dieses Kraftwerk fungiert schließlich als eine Art Batterie, welche Strom speichern kann. Dies ist gerade vor dem Hintergrund des Ausbaus der Erneuerbaren Energiequellen (Recht so!) ein aktuelles Thema. Dazu später mehr.

Auf dieser Grafik können Sie erkennen, wie das Pumpspeicherkraftwerk im Südschwarzwald funktioniert:

Funktionsweise Pumpspeicherkraftwerk Südschwarzwald

Quelle: Deutsche Energie-Agentur, Jerin, TU München

Das „Oberbecken“ ist ein künstlich angelegter See. Wenn nun Strom benötigt wird, dann wird die Verbindung zur Turbine (= der Druckschacht) geöffnet, das Wasser strömt herab. Die herabstürzenden Wassermassen treiben die Turbine an, welche wiederum den Generator antreibt. Dieser erzeugt Strom, den er ins öffentliche Stromnetz einspeist. Die Wassermassen fließen in das „Unterbecken“.

Und so wird Strom gespeichert: Es wird Strom aus dem öffentlichen Stromnetz entnommen, dieser treibt eine Pumpe an. Diese pumpt Wasser aus dem „Unterbecken“ wieder hoch ins „Oberbecken“, durch den Druckschacht.

Warum nun das Ganze? Genau deswegen: Strom aus Erneuerbaren Energiequellen wird nicht konstant erzeugt.

Und hier sprechen wir von Strom aus Photovoltaik und Wind. Binsenweisheit: Mal scheint die Sonne, mal nicht. Mal stürmt es, mal ist Windstille. Und da der Anteil der „Erneuerbaren“ an der gesamten Stromerzeugung zunimmt, nehmen auch die Schwankungen bei der Höhe des produzierten Stroms zu. Da kann es derzeit sogar dazu kommen, dass bei einem Sturm zu viel Strom erzeugt wird, welcher nicht verbraucht wird und das Stromnetz zu überlasten droht. In solchen Zeiten ist es sogar schon vorgekommen, dass an der Strombörse Leipzig ein „negativer Strompreis“ bestand. Bedeutete: Wer Strom abnimmt, erhält Geld.

In solchen Zeiten kommen die Pumpspeicherkraftwerke ins Spiel. Negativer Strompreis? „Wir nehmen den Strom“. Und nutzen diesen, um Wasser aus dem Unterbecken ins Oberbecken zu pumpen. In Zeiten, in denen die „Erneuerbaren“ dann wenig Strom liefern (Windstille, bewölkt...), kann Strom geliefert werden. Indem das Wasser wieder vom Oberbecken ins Unterbecken herabstürzt, dabei die Turbinen antreibt. Mithin eine feine Sache, diese Pumpspeicherkraftwerke! Indes:

In Deutschland sind dem weiteren Ausbau von Pumpspeicherkraftwerken enge Grenzen gesetzt.

Es gibt eben kaum Gebiete, in denen solche Anlagen errichtet werden können. Und da, wo es möglich ist, gibt es Widerstand. Im Südschwarzwald sprach sich eine Bürgerinitiative gegen das Anlegen eines weiteren Pumpspeicherkraftwerkes aus.

Einige Pumpschpeicherkraftwerke gibt es inzwischen. Ein Betreiber ist da die Schluchseewerk AG, die über sich selber diese Auskunft gibt:

"Die Schluchseewerk AG – von der Kraft des Wassers getrieben. Wir sehen es seit unserer Gründung als wichtigste Aufgabe an, Pumpspeicherkraftwerke im südlichen Schwarzwald zu errichten und zu betreiben. In fünf Kraftwerken mit insgesamt 20 Maschinensätzen stellt die Schluchseewerk AG eine maximale Leistung von 1.836 MW im Turbinenbetrieb und 1.604 MW im Pumpbetrieb bereit. Damit verstehen wir uns auch als wesentlichen Baustein der Energiewende in Deutschland."

Quelle: http://www.schluchseewerk.de/index.php/das-unternehmen

Der Name der Seite "Ethische Rendite" deutet es an - ich mag es, wenn Unternehmen mit ihrer Arbeit die Gesellschaft insgesamt vorwärts bringen. Im Einklang mit Mutter Natur. Und ich mag es ebenso, wenn meine Leser/innen und ich selbst auf diese Weise auch selber Geld verdienen. Was liegt also näher, als ein Investment in den Betreiber der Pumpspeicherkraftwerke im Südschwarzwald zu prüfen? Dies war natürlich einer meiner ersten Gedanken. Doch ich muss Sie enttäuschen: Der Betreiber – die Schluchseewerk AG – ist zwar eine Aktiengesellschaft. 100% der Aktien liegen allerdings in „festen Händen“; kein Streubesitz.

Eggbergbecken der Schluchseewerk AG. Quelle: Unternehmensangaben

Ich habe weiter recherchiert, um die Ecke gedacht – und bin auf ein Unternehmen gestoßen, welches mich vollständig überzeugt hat.

Es handelt sich um die folgende Empfehlung:

Premium-Inhalt für angemeldete Benutzer

premium-icon

Um weitere Inhalte zu sehen, melden Sie sich bitte an:

anmelden
Avatar
Michael Vaupel

"Fairness, Respekt vor Mensch und Tier sowie der gewiefte Blick für clevere Investment-Chancen - das lässt sich meiner Ansicht nach sehr wohl vereinen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir diese Ansicht gemeinsam vertreten werden - auch gegen den Mainstream."

Mehr über mich

Ein Gedanke zu “Analyse Aktie: Weltmarktführer in dieser Nische

Avatar

Thomas OberthuerGeschrieben am  1:37 pm - Nov 2, 2019

wunderbare Aktienidee Michael … Danke
schoen zu sehen auch, dass Du an der TCM interessiert bist
alles Gute, T

You must be logged in to post a comment.