Kategorie Premium

Analyse Aktie 5N Plus

Alles hat seine Zeit – es gibt eine Zeit für die Aussaat und für die Ernte. Diese auf die Bibel (Prediger 3,1) zurückgehende Aussage gilt auch für uns als Rohstoff-Investoren. Denn es gibt Zyklen, die sich im Laufe der Jahrzehnte bzw. Jahrhunderte auch in Bezug auf die Rohstoffpreise herausgebildet haben. Einige Beispiele: Wenn in Indien die Heiratssaison beginnt, werden dort bedeutende Mengen physisches Gold gekauft. Das hat üblicherweise auf den Weltmarktpreis für Gold messbare Auswirkungen.

Und wenn in Brasilien ab April die jährliche Kaffee-Ernte beginnt, dann drückt das massenhafte Angebot dieses wichtigen Kaffeeproduzenten üblicherweise auf die Weltmarktpreise für Kaffee (natürlich nur, sofern die Ernte gut ausfällt!).

Analyse Stabilus Aktie

 Gerne suche ich nach börsennotierten Unternehmen, die ich mit dem altdeutschen Begriff „hidden champions“ bezeichne. Das sind Unternehmen, die üblicherweise in Nischen tätig sind – und deshalb meist nicht im Rampenlicht stehen. In dieser Nische haben sie es aber zu hoher Expertise gebracht und können am besten mit hohen Margen ihre Produkte anbieten.

Solche Unternehmen haben dann meist in ihrer Nische einen hohen Marktanteil und einen sehr guten Ruf. Breiteren Anlegerschichten sind solche Unternehmen bzw. deren Aktien aber kaum bekannt. Ganz anders als bei Unternehmen/Aktie wie Tesla, Apple, VW

Nach dieser Einleitung wird es Sie gewiss nicht wundern, dass ich Ihnen nun keine Aktie wie Tesla vorstelle, sondern eine kleine, aber feine AG. Doch Stopp, AG stimmt nicht – S.A. passt hier, denn der Firmensitz ist in Luxemburg. Die Hauptverwaltung sowie der Stammsitz befinden sich allerdings im schönen Koblenz.

Analyse Rational Aktie

Heute stelle ich Ihnen eine Aktie vor, die meiner Einschätzung zufolge...

  • eine Wohlfühl-Aktie ist
  • und/oder eine "hätte ich doch"-Aktie ist

Eine Wohlfühl-Aktie zum einen deshalb, weil Rational Produkte anbietet, die einen echten Mehrwert bieten.

Das Herzstück der Rational Produkte sind sogenannte Kombi-Dämpfer für Großküchen, da ist das Unternehmen weltweit anerkannt. Dazu Zitat Rational:

Aktie

Kurs bei weniger als der Hälfte des Buchwertes, einstelliges KGV – aber…

Eine deutsche Aktie mit einem knapp einstelligen KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) und einem Kurswert, der bei weniger als der Hälfte des Buchwertes liegt – und deren Chart auch noch seit Jahren einen Aufwärtstrend zeigt – ist das nicht eine klare Kaufempfehlung? Es gibt allerdings einen bedeutsamen Haken....hier die Details:

Diese Aktie steigt und steigt – Geschäftsfeld langweilig/solide

Ab und zu fachsimpele ich mit dem Leser Thomas O. ein wenig – und neulich machte er mich auf eine Aktie aufmerksam, die ich zuvor nicht auf dem Radar hatte. Ein Energieunternehmen, dessen Aktienkurs seit Anfang 2017 in einem klaren Aufwärtstrend verläuft, siehe Chart:

25.1.2019

Quelle: tradingview.com

Das Geschäftsfeld ist relativ defensiv – je nach Charakter kann das als „langweilig“ oder „solide“ bezeichnet werden. Ich habe mir die Dividenden-Historie angeschaut und bin bis zum Jahr 2005 zurückgegangen. Das Unternehmen schüttete jedes Jahr eine Dividende aus, die mindestens auf dem Niveau des Vorjahres lag. Das Management prognostiziert für die kommenden Jahre weiter steigende Dividenden.

Die Gewinne pro Aktie geben das her, diese sind ebenfalls deutlich gestiegen, was den Aufwärtstrend rechtfertigt. Ist die Aktie ein interessantes Investment?

Hier meine Analyse:

Vapiano

Analyse Vapiano Aktie

Einmal Bruschetta, dann Crema die Funghi und zum Nachtisch einen „Blueberry Cheesecake Piccola“, bitte. So in etwa könnte eine Bestellung in einem Restaurant der Kette Vapiano vor sich gehen. Möglicherweise könnte ein Gast dort für 23 Euro relativ gut speisen. 23 Euro – das ist der Ausgabepreis der Vapiano-Aktie aus dem Jahr 2017. Damals ging das Unternehmen an den Prime Standard der Börse Frankfurt. Wer damals diese Neuemission zu 23 Euro je Aktie zeichnete und bis heute dabei blieb, hat allerdings das Nachsehen. Denn inzwischen ist die Aktie bis auf ca. 6,50 Euro abgefallen. Und dafür gibt es auch kein Drei-Gänge-Menü mehr in einem Restaurant der Kette.

Macy´s

Analyse Macy´s Aktie

Macys´s Inc. ist ein großer Warenhausbetreiber in den USA. Die Aktie möchte ich heute besprechen, weil sie gestern im New Yorker Handel (NYSE) eingebrochen ist: Da verlor die Macy´s Aktie rund 17,7% (!) auf 26,11 Dollar. Was war da los?

Gab es so schlechte Nachrichten, dass die Aktie noch weiter fallen könnte?

Oder bietet dieser Kurseinbruch vielleicht eine schöne Einstiegsmöglichkeit?

Hier der Blick auf den Chart:

Chart Macy´s Aktie

Chart Macy´s

Quelle: www.tradingview.com

Dargestellt ist der Kurs der Aktie in US-Dollar. Das Jahr 2018 hatte für die Aktie zunächst schöne Kursgewinne gebracht –mit dem jüngsten Kursrutsch steht die Notierung aber mehr oder weniger wieder da, wo sie vor einem Jahr stand. Eine 12-Monats-Performance von rund +2% ist indes verglichen mit dem Gesamtmarkt gar nicht so schlecht.

Hier meine Analyse:

Centrotec Sustainable AG

Analyse Centrotec Aktie

Die 9-Monats-Zahlen der Centrotec Sustainable AG zeigten ein durchwachsenes Bild. So konnte der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum zwar gesteigert werden – doch der Gewinn sank signifikant. Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass der Aktienkurs auf 12-Monats-Sicht rund ein Viertel an Kurswert abgegeben hat. Ist jetzt ein interessantes Niveau erreicht? 

Aussichtsreiche finnische Aktie – kaum bekannt!

Meine heutige Empfehlung habe ich in Namibia recherchiert. Anlass war ein Seminar in Windhoek mit dem Thema „Finland World Ideas“. Was mögen finnische Ideen für die Welt – präsentiert in Namibia – sein, fragte ich mich. Und dann schlackerten mir gewissermaßen die Ohren. Das lag an der Vision eines mir zuvor unbekannten finnischen Unternehmens. Hat mich überzeugt. Hier meine Analyse:

MIA

Analyse Österreichische Staatsdruckerei Aktie

Klein, aber fein? Und Blockchain-Phantasie gibt es auch? Um was es geht:

Die Österreichische Staatsdruckerei gehört zu 100% der „Österreichische Staatsdruckerei Holding AG“. Diese wiederum ist börsennotiert, deren Aktien führen aber ein Nischendasein. Das liegt auch daran, dass der Streubesitz im sehr geringen Bereich liegt (ca. 2%).