Analyse Wacker Neuson Aktie

Titel Wacker Neuson

Analyse Wacker Neuson Aktie

Corona-Krise, Crash an den Aktienmärkten - wie in so einer Situation verhalten?

Das muss natürlich jede(r) für sich selbst entscheiden. Ich selbst habe die massiven Kursrückgänge dafür genutzt, um bei einigen Positionen im Depot wie Wacker Neuson aufzustocken.

Gewiss, den absoluten Tiefpunkt habe ich nicht erwischt. Doch wer schafft das schon? Insgesamt bin ich recht zufrieden, meinen durchschnittlichen Kaufkurs gedrückt zu haben. Um was es bei Wacker Neuson geht:

Wacker Neuson ist ein Nischenanbieter, den ich sehr interessant finde. Das Unternehmen mit Sitz in München stellt Baumaschinen her ("Verdichtungsgeräte, Kompaktbaumaschinen) und ist ein bereits 1848 gegründetes Familienunternehmen. Erfreulicherweise können wir uns an dieser Gesellschaft beteiligen, da sie börsennotiert ist.

Meines Wissens ist Wacker Neuson der erste Hersteller weltweit, der eine "breite Palette elektrisch angetriebener Baugeräte" anbietet.

Baumaschinen mit Elektroantrieb, gefällt mir gut. Wie sehen denn die Geschäftszahlen und die Bewertung der Aktie aus?

Auf den ersten Blick sahen die neuen Zahlen gar nicht so schlecht aus. Doch bei genauerem Blick zeigen sich einige Schwachstellen. Hier zunächst der Blick auf den Chart der Aktie:

Chart Wacker Neuson Aktie

Quelle: tradingview.com

Hier meine aktuelle Analyse:

Premium-Inhalt für angemeldete Benutzer

premium-icon

Um weitere Inhalte zu sehen, melden Sie sich bitte an:

anmelden
Avatar
Michael Vaupel

"Fairness, Respekt vor Mensch und Tier sowie der gewiefte Blick für clevere Investment-Chancen - das lässt sich meiner Ansicht nach sehr wohl vereinen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir diese Ansicht gemeinsam vertreten werden - auch gegen den Mainstream."

Mehr über mich

You must be logged in to post a comment.