„Börse vor acht“ gegen den Zeitgeist?

Demonstration

„Börse vor acht“ gegen den Zeitgeist?

Liebe Leserin, lieber Leser,

zwei Dinge, die ich mich frage:

  1. Warum haben eigentlich Verliebte, die ihre Initialen in einen Baumstamm ritzen, ein Messer dabei?
  2. Ist es eigentlich "Mainstream", das Thema Börse und Aktien als "böse" zu betrachten?

Heute zur zweiten Frage.

Darüber dachte ich neulich nach, als ich im "Tagesspiegel" einen Kommentar las: "Zeit für eine Programmänderung".

Und zwar wurde da gefordert, ich zitiere:

                              "Klima vor acht" statt "Börse vor acht"

Da hieß es dann weiter zum Beispiel, ich zitiere: "Klima, das sind wir, das geht – anders als Börse – uns alle an."

Quelle: "Zeit für eine Programmänderung", online hier frei abrufbar

Was ich daran gut fand: Es war als "Kommentar" gekennzeichnet und damit ein völlig legitimer Beitrag. Oft genug verschwimmen in den Mainstream-Medien die Grenzen zwischen Kommentaren und Nachrichten, finde ich.

Was ich schlecht daran fand: Inhaltlich völlig daneben und offensichtlich ein Kind des Zeitgeistes. Wieso sollte ein Umweltthema gegen ein Thema der Finanzbildung ausgespielt werden?

Vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen erwarte ich Beiträge zu beiden Themen. Und "Klima" - das klingt für mich eher nach einer längeren Doku, welche Hintergründe etc. aufzeigt.

"Börse vor acht" hingegen ist ja hingegen kurz und knapp Aktuelles zu dem, was an den Börsen gerade passiert ist. Da werden auch einige grundlegende Mechanismen angesprochen oder z.B. Auswirkungen von wirtschaftlichen Entwicklungen auf einzelne Aktienkurse (Beispiel BioNTech).

(Und außerdem finde ich die Moderatorin Anja Kohl super. Ich hatte mich übrigens auch mal für ihren Posten beworben, in der Zeit vor ihr, bin leider knapp abgelehnt worden.)

Für Sterbliche wie uns, die sich gerne mit den Finanzmärkten beschäftigen, bringt "Börse vor Acht" eher nichts Neues.

Aber für Finanzmarkt-Ferne besteht so die Chance, statt Sinnlos-Werbung ein bisschen Finanzbildung zu erhalten.

Und vielleicht überhaupt mal auf das Thema "Aktien" gestoßen zu werden! Wer weiß, vielleicht recherchiert so der eine oder die andere weiter dazu...

Denn machen wir uns nichts vor: An allgemeiner Finanzbildung hapert es in diesem Land deutlich, so zumindest mein unmaßgeblicher Eindruck.

Mit freundlichem Gruß!
Ihr Michael Vaupel
Diplom-Volkswirt

Michael Vaupel

"Fairness, Respekt vor Mensch und Tier sowie der gewiefte Blick für clevere Investment-Chancen - das lässt sich meiner Ansicht nach sehr wohl vereinen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir diese Ansicht gemeinsam vertreten werden - auch gegen den Mainstream."

Mehr über mich

Ein Gedanke zu “„Börse vor acht“ gegen den Zeitgeist?

„Börse vor acht“ gegen den Zeitgeist? – FinanzFeedGeschrieben am  1:51 pm - Aug 10, 2021

[…] Jetzt den Artikel auf Ethische-Rendite.de lesen […]

You must be logged in to post a comment.