„Bullshit Bingo“ bei Halo?

„Bullshit Bingo“ bei Halo?

Ich wünsche Ihnen einen schönen guten Morgen.

Was ich am Wochenende getan habe: XY, etc. pp. sowie in die aktuellen Geschäftszahlen sowie den Ausblick des Cannabis-Unternehmens Halo Collective Inc. (kurz „Halo“) geschaut.

Die aktuellen Zahlen zum 4. Quartal 2020 sind ein schönes Beispiel dafür, wie sich mit Zahlen legal tricksen lässt. Deshalb hier einige Takte dazu.

Halo hat in Q4 2020 laut eigenen Angaben 5,1 Mio. Dollar Umsätze erzielt, was ein Plus von 88% gegenüber dem Vorjahreswert war. Das bereinigte Bruttoergebnis lag bei +0,5 Mio. Dollar, nach -0,3 Mio. Dollar im entsprechenden Vorjahresquartal.

Wer nur das liest, mag sich denken: Prima, Turnaround beim Bruttoergebnis geschafft, stark steigende Umsätze, das sieht doch prima aus.

Doch bei genauerem Blick auf die Zahlen sieht es nicht mehr ganz so knorke aus.

Zunächst zum Umsatz: Im vorigen Jahr hat Halo laut eigenen Angaben insgesamt 14 Unternehmen dazu gekauft bzw. ist mit diesen verschmolzen. Der genannte Umsatzzuwachs ist insofern keineswegs „organisch“.

Und der Bruttogewinn?

Da gilt es auf das kleine Wörtchen „adjusted“ = bereinigt zu beachten.

Gewiss, bereinigt gab es in Q4 2020 einen Bruttogewinn von 0,5 Mio. Dollar.

Aber um was wurde bereinigt? Dazu teilt Halo mit: Es gab einen Verlust an biologischen Assets in Höhe von 0,8 Mio. Dollar. Sprich: Es sind wohl massenhaft Pflanzen mit diesem Wert eingegangen.

Alleine das hätte schon gereicht, den Bruttogewinn in einen Bruttoverlust zu verwandeln. Aber hey, es wird halt „bereinigt“ um diesen Faktor, sprich er wird ausgeklammert.

Und dann waren andere Aktiva nicht das wert, was man eigentlich dachte. Entsprechend gab es bilanzielle Wertminderungen um 0,9 Mio. Dollar. Die haben sich gewissermaßen in Luft aufgelöst.

Auch das hätte ausgereicht, den Bruttogewinn in einen Bruttoverlust zu verwandeln.

Aber hey, schöne neue Welt, das rechnen wir raus – wird halt „bereinigt“.

So ist das eben heutzutage. Mein Kommentar: Matthäus 11,15!

Ich freue mich auch über konstruktive Kritik:Sie erreichen mich unter redaktion@ethische-rendite.de

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Tag!

Ihr

Michael Vaupel

Diplom-Volkswirt / M.A.

Inhalte werden geladen
Avatar
Michael Vaupel

"Fairness, Respekt vor Mensch und Tier sowie der gewiefte Blick für clevere Investment-Chancen - das lässt sich meiner Ansicht nach sehr wohl vereinen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir diese Ansicht gemeinsam vertreten werden - auch gegen den Mainstream."

Mehr über mich

Ein Gedanke zu “„Bullshit Bingo“ bei Halo?

„Bullshit Bingo“ bei Halo? – FinanzFeedGeschrieben am  8:55 am - Apr 12, 2021

[…] Jetzt den Artikel auf Ethische-Rendite.de lesen […]

You must be logged in to post a comment.