Campari Aktie: Blick auf die 2019er Zahlen

Aktie

Campari Aktie: Blick auf die 2019er Zahlen

Bei der Davide Campari-Milano S. p. A. (kurz „Campari Group“) wurde bereits der Geschäftsbericht für 2019 veröffentlicht. Ich gebe zu, ich bin befangen. Die Gruppe stellt wirklich schöne Produkte her. Es sei nur an den namensgebenden Campari verwiesen.

Es gibt weitere "geistige Getränke" von der Campari Group (Aperol, Skyy Wodka, Wild Turkey).

Hier der Blick auf die Eckdaten: Der Konzern konnte die Umsätze 2019 um organisch 5,9% auf ca. 1,8 Mrd. Euro steigern. Nominal lag das Umsatzplus bei 7,6%. Der Unterschied: Beim organischen Wachstum werden Zukäufe oder Verkäufe von Beteiligungen/Unternehmensbereichen herausgerechnet. Das Ebit (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) stieg 2019 um 1,5% auf 386,3 Mio. Euro.

Campari Group Aktie: 12-Monats-Performance im Bereich von -6%

Und beim verwässerten Ergebnis pro Aktie? Da hieß es 26 Cents je Aktie. Bereinigt („adjusted“) um diverse Faktoren, die üblicherweise einmaliger Natur sind, hieß es 23 Cents je Aktie Plus. 21 Cents waren es ein Geschäftsjahr zuvor. Damit hat sich der Gewinn pro Aktie erhöht. Die Schuldenlast konnte gesenkt werden auf eine Nettofinanzverschuldung von 777,4 Mio. Euro (Vorjahreswert: 846,3 Mio. Euro). Die Tendenz klingt soweit gut – die Aktie indes sieht nach wie vor recht hoch bewertet aus.

So liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf Basis des Gewinns von 23 Cents je Aktie im Bereich von rund 32 – und das trotz des jüngsten Kursrückgangs. Insofern steht die Aktie auf meiner "watchlist" - mehr aber derzeit nicht.

Avatar
Michael Vaupel

"Fairness, Respekt vor Mensch und Tier sowie der gewiefte Blick für clevere Investment-Chancen - das lässt sich meiner Ansicht nach sehr wohl vereinen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir diese Ansicht gemeinsam vertreten werden - auch gegen den Mainstream."

Mehr über mich

You must be logged in to post a comment.