DEAG Deutsche Entertainment: Konzerte/Events in Zeiten von Corona

DEAG Deutsche Entertainment: Konzerte/Events in Zeiten von Corona

Für ein Unternehmen wie die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (kurz „DEAG“) ist das Thema Corona-Virus natürlich tendenziell negativ. Denn das Unternehmen ist bekanntlich „Entertainment-Dienstleister“ und veranstaltet diverse Konzerte, Events, „Live-Entertainment“, wie es heutzutage heißt.

Und genau deshalb ist DEAG von der Empfehlung des Bundesgesundheitsministers, Veranstaltungen mit über 1.000 Teilnehmern abzusagen, tendenziell negativ betroffen. DEAG nahm zu dieser Empfehlung diese Woche Stellung. Natürlich wurde dabei klargestellt, dass man sich der „Gesundheit ihrer Kunden“ verpflichtet fühle – aber auch „deren Begeisterung für die jeweiligen Events“.

DEAG Aktie: 12-Monats-Performance im Bereich von +2%

Im Hinblick auf die kommenden Veranstaltungen stellt DEAG drei Punkte klar. Erstens sei es „grundsätzlich geplant“, dass alle anberaumten Veranstaltungen auch durchgeführt werden. Und dann werde im Einzelfall eine Abwägung und ggf. Entscheidung im Hinblick auf eine Absage getroffen. Zudem gibt es „vollumfänglichen Versicherungsschutz“ für den Fall, dass eine Veranstaltung aufgrund einer behördlichen Anordnung abgesagt werden muss.

Die Frage ist allerdings, werden auch die Verkaufszahlen für Eintrittskarten für anberaumte Veranstaltungen unter der aktuellen Entwicklung leiden? Vielleicht wird das Thema bei der Vorlage des Jahresfinanzberichts 2019 angesprochen – was für den 31. März 2020 geplant ist.

Avatar
Michael Vaupel

"Fairness, Respekt vor Mensch und Tier sowie der gewiefte Blick für clevere Investment-Chancen - das lässt sich meiner Ansicht nach sehr wohl vereinen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir diese Ansicht gemeinsam vertreten werden - auch gegen den Mainstream."

Mehr über mich

You must be logged in to post a comment.