Medienanalyse – grimmig schmunzeln!

Medienanalyse – grimmig schmunzeln!

Nachdem ich neulich die interessante Neuerscheinung "Medienanalyse" gelesen hatte (hier meine Rezension dazu), geschah es, dass mir in den Tagen danach in Presse und Werbung mehrere schöne Beispiele für Dinge wie Agenda-Setting, Euphemismen, Fokussierung etc. pp. auffielen.

Mich persönlich lässt das oft genug (grimmig) schmunzeln über die unterhaltsame Skurrilität des Lebens im Allgemeinen und über Werbe-Formlierungen im Besonderen. Aktuelles Beispiel:

In einer Werbung des Rheinmetall-Konzerns im Newsletter der SdK heißt es:

"Rheinmetall steht mit vielen Produkten aus dem Portfolio für den Schutz von Menschenleben."

Wow. Wer kommt auf die Idee, so einen Spruch zu verwenden? Denn bekanntlich handelt es sich bei Rheinmetall um einen Rüstungs-Konzern - und Waffen sind wohl eher dazu da, Gegner vom Leben in den Tod zu befördern als den "Schutz von Menschenleben" zu gewährleisten.

Aber natürlich verweist Rheinmetall in der Werbung nicht darauf, sondern auf die eigene Produktion von Einmal-Schutzhandschuhen und FFP2-Schutzmasken.

Netter kleiner Geschäftsbereich - doch wer (wie ich) den Meldungen des Dachverbands der Kritischen Aktionäre folgt, der liest von "Munitionslieferungen der südafrikanischen Rheinmetall-Tochter an die beiden Kriegsparteien im Jemenkrieg".

Also ein klassisches Beispiel für Fokussierung, selektive Wahrnehmung, green washing...(im kleineren Kreis verwende ich eher feinfühlige Formulierungen wie "bullshit bingo").

Und da sind wir wieder, beim hier zentralen Thema "Wohlfühl-Aktien". Ich persönlich möchte Aktien im Depot haben, bei denen ich nicht davon profitiere, dass Munition an Kriegsparteien einer aktuellen laufenden kriegerischen Auseinandersetzung geliefert wird.

Und wenn ich bei Rheinmetall investiert wäre, dann würde ich bei der HV konstruktive Kritik wie den Rückzug aus solchen Geschäften unterstützen.

Mit dieser Einstellung bin ich nicht alleine - ich kenne mindestens einen "Ethische Rendite"-Premium-Abonnenten, der dies eloquent ebenso handhabt, siehe dazu das heutige Zitat zum Tag weiter unten.

Sie erreichen mich wie gehabt unter redaktion@ethische-rendite.de

Und hier das Zitat zum Tag:        

„Meine Meinung beruht auch darauf, dass ich ein konstruktives, kritisches Engagement immer dem konfrontativen, kritischen Engagement vorziehe. Ich muss umsetzbare und realistische Lösungswege sehen, sonst macht es für mich keinen Sinn zu handeln.“

– Leser Thomas O.

Ich grüße Sie herzlich mit den besten Wünschen für Gesundheit, Arbeit und Wohlergehen.

Danke, dass Sie Ethische Rendite lesen.

Ihr

Michael Vaupel

Diplom-Volkswirt

Inhalte werden geladen
Avatar
Michael Vaupel

"Fairness, Respekt vor Mensch und Tier sowie der gewiefte Blick für clevere Investment-Chancen - das lässt sich meiner Ansicht nach sehr wohl vereinen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir diese Ansicht gemeinsam vertreten werden - auch gegen den Mainstream."

Mehr über mich

Ein Gedanke zu “Medienanalyse – grimmig schmunzeln!

Medienanalyse – grimmig schmunzeln! – FinanzFeedGeschrieben am  4:50 pm - Feb 27, 2021

[…] Jetzt den Artikel auf Ethische-Rendite.de lesen […]

You must be logged in to post a comment.