Murphy & Spitz HV mit spannendem Zweikampf!

Murphy & Spitz HV mit spannendem Zweikampf!

Vorigen Freitag war ich bei der Hauptversammlung der Murphy & Spitz Green Capital AG  (kurz "Murphy & Spitz") in Bonn. Mit Präsenz. Da ging es hoch her - denn insbesondere Aktionärin Steeg und der Vorsitzende des Aufsichtsrats lieferten sich Wortgefechte, dass wir Kleinaktionäre bildlich gesprochen mit den Ohren wackelten.

Hier einige Auszüge aus meinen Notizen (ohne Gewähr, live mitgeschrieben):

Aufsichtsrats (AR)-Vorsitzender: Probleme mit Unterlagen haben sich geklärt. Richtig ist: Aufgrund eines Versehens waren nicht alle Unterlagen im Internet verfügbar. Das ist aus seiner Sicht (AR-Vorsitzender) kein Anfechtungsgrund.

Zwischenfrage eines Aktionärs: Wie hoch ist der Streitwert? Antwort: 200.000 Euro. AR-Vorsitzender hält das für angemessen. Daran orientieren sich die Gerichtskosten. AR-Vorsitzender nennt Kosten von ca. 30.000, die bisher angefallen sind.

Wenn Kosten für nächste Instanz mit hinzu kommen, dann wären es ca. gut 50.000 Euro.

Aktionärin Steg: Das war der vernünftigste Satz, den ich heute gehört habe: "In Zukunft nehmen wir juristische Beratung in Anspruch".

Dann Thema Kapitalerhöhung: 31.1.2020, da wurden 300.000 Aktien zu 1,75 Euro je Stück ausgegeben.

29.6.2020 wurde intensiv über die HV diskutiert, da wurde beschlossen HV virtuell durchzuführen.

Murphy & Spitz setzt über die größte Tochter auf den Betrieb von PV-Anlagen

Am 3.11.20 - nachdem Anfechtungsklagen gestellt wurden - wurde AR-Vorsitzender neu gewählt und beschlossen, dass er sich mit der Anfechungsklage beschäftigt und dafür vergütet wird.

Zwischenfrage eines Aktionärs: Welche zusätzlichen Kosten durch Vergabe an externe Kanzlei im Hinblick auf HV? Antwort: Pi mal Daumen 15-20 T Euro pro Jahre (z.B. Kanzlei "Meilecke Hoffmann & Partner" oder so).

Anmerkung Aktionärin Steg: Das dauert doch nur 2 Stunden - die genannten Kosten hält sie für "mittelschwere Übertreibung".

Warum haben wir das Versicherungsgeschäft aufgegeben? Antwort: Wir sind alle keine Versicherungsleute.

Struktur: Streubesitz ca. 64%. "Organe & Mitarbeitende inkl. Positionen" 30,37%, MSUFD (= eigener Fonds) 5,43%

Uns liegen keine Informationen vor, dass 7C Solarparken noch Aktien an Murphy & Spitz hält.

Es gibt keine Verbindung zu Frank Asbeck.

Die Abstimmungen

Hier kaum es zu einer – für den Verfasser des Berichts – faustdicken Überraschung. Nach einer Pause von einer Stunde erklärte, der AR-Vorsitzende, dass es diesmal keine Abstimmung gibt. Man will eine neue HV einberufen. Gegen 15:00h wurde die Versammlung geschlossen.

Ich bin dann mal gespannt auf die neue HV - sollte diese wieder "mit Präsenz" sein, werde ich so Gott will gerne wieder für Sie hingehen und berichten.

Mit freundlichem Gruß!

Ihr

Michael Vaupel

Diplom-Volkswirt / M.A.

PS: Den mehrseitigen kompletten Bericht finden Sie bei Interesse gegen 9,90 Euro Einzelzahlung hier:

https://www.hauptversammlung24.de/murphy-spitz/hv-bericht-murphy-spitz-2021/

Premium-Abonnenten von "Ethische Rendite" schreiben mir bei Interesse einfach an info@ethische-rendite.de, dann schicke ich Ihnen den Bericht per PDF kostenfrei.

Michael Vaupel

"Fairness, Respekt vor Mensch und Tier sowie der gewiefte Blick für clevere Investment-Chancen - das lässt sich meiner Ansicht nach sehr wohl vereinen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir diese Ansicht gemeinsam vertreten werden - auch gegen den Mainstream."

Mehr über mich

Ein Gedanke zu “Murphy & Spitz HV mit spannendem Zweikampf!

Murphy & Spitz HV mit spannendem Zweikampf! – FinanzFeedGeschrieben am  1:56 pm - Aug 30, 2021

[…] Jetzt den Artikel auf Ethische-Rendite.de lesen […]

You must be logged in to post a comment.