Rezension: Die besten Aktienstrategien für Fortgeschrittene

Rezension: Die besten Aktienstrategien für Fortgeschrittene

Ich hatte vor Jahren das Glück, einige Zeit mit Beate Sander zusammenzuarbeiten. Inzwischen hat sie gewisse Popularität erreicht, als "Deutschlands bekannteste Börsen-Oma", wie die inzwischen 81jährige von einer Zeitung bezeichnet wurde. Mir ist ihre Kombination aus Fachwissen im Bereich Geldanlage und Fähigkeit, dies herunterzubrechen auf verständliche Aussagen, in sehr guter Erinnerung geblieben.

Entsprechend wenig verwunderlich aus meiner Sicht hat sie mehrere Bücher zum Thema Geldanlage geschrieben. Die Bücher von Frau Sander richten sich in erster Linie an Anfänger(innen) im Bereich Geldanlage, wie ihr "Aktien- und Börsenführerschein". Diese Bücher finde ich höchst sinnvoll - allerdings nicht für mich, da es da doch eher um grundlegende Dinge bei der Geldanlage geht.

Als vor einigen Wochen aber eine Neuauflage von Frau Sanders "Die besten Aktienstrategien für Fortgeschrittene" erschien, dachte ich mir - "das kannst du doch mal lesen"!

Wie Sie sich denken können, habe ich das inzwischen getan. Hier mein Eindruck:

Wieder einmal hat es Frau Sander geschafft, ihr Fachwissen allgemein verständlich und in sympathischem Schreibstil rüberzubringen. Einige Male hatte ich regelrecht das Gefühl, sie sitzt mit mir am Wohnzimmertisch und lässt mich in ihre Depotauszüge oder Excel-Tabellen zur Depotführung schauen. Und das macht aus meiner Sicht auch den Charme dieses Buchs aus:

15,5% persönliche Dividendenrendite?

Frau Sander berichtet aus der Praxis, aus ihren Jahrzehnten als Anlegerin am Aktienmarkt. Wenn Sie z.B. auf S. 32 ca. 26 Aktien aus ihrem Depot auflistet und dann jeweils die persönliche Dividendenrendite angibt, wird klar, warum sie für längerfristige Anlage eintritt. Denn gemessen an den Einstandskursen erzielt sie mit der Mehrheit der genannten Positionen aktuell Dividendenrenditen im zweistelligen Prozentbereich. Und so ganz nebenbei erfährt der Leser so, auf was für Titel Frau Sande setzt. Ob Allianz (15,5% persönliche Dividendenrendite), Sartorius Vz. (13,5% persönliche Dividendenrendite) oder VIB Vermögen (16,2% persöniche Dividendenrendite)...

Frau Sander greift einige bekannte Börsenweisheiten auf, ohne diese pauschal nachzubeten. Beispiel der bekannte Börsenrat: "100 minus Alter = Aktienanteil in %".

Da wird die 81jährige Frau Sander durchaus emotional: "Kann es einen unsinnigeren Rat geben..."?

Man merkt ihr an, dass ihr die Geldanlage regelrecht Vergnügen bereitet. Ich zitiere:

"Aktien bieten mehr als nur Geldanlage. Sie sind ein anregendes Hobby, erweitern den geistigen Horizont, eröffnen soziale Kontakte und bedeuten für mich als betagte Autorin von Büchern, Kommentaren, Kolumnen und Seminaren neue Herausforderungen und Aufgaben".

Da rennt sie bei mir natürlich offene Türen ein. Ich habe die Autorin aus einigen Telefonaten als äußerst angenehme Gesprächspartnerin in Erinnerung. Solche Aktionärinnen würde ich mir auch bei Hauptversammlungen öfter wünschen.

Das Buch selbst ist eher eine Art Nachschlagewerk, es werden auch Nischen behandelt (Fußballaktien, Frontiermärkte, Neues und Interessantes aus der Finanzwelt, auch der Aspekt ethische Geldanlage).

Für mich persönlich war es am interessantesten, wenn Frau Sander von ihren persönlichen Erfahrungen berichtet und auch ihre Favoriten für diverse Branchen/Märkte nennt. Ein Großteil des eigentlichen Fachwissens (z.B. wie sich aus einer ISIN die WKN herauslesen lässt, Wissenswertes zu ETFs) ist mir hingegen bekannt.

Insgesamt ein klares Daumen hoch meinerseits - sofern Sie über den Anfänger-Status bei der Aktienanlage hinaus sind - für diese 5. komplett überarbeitete Auflage von:

Beate Sander: Die besten Aktienstrategien für Fortgeschrittene

Eine kostenlose Leseprobe in Form einer PDF-Datei finden Sie unter diesem Link.

Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Sonntag!

Ihr

Michael Vaupel

Diplom-Volkswirt

Avatar
Michael Vaupel

"Fairness, Respekt vor Mensch und Tier sowie der gewiefte Blick für clevere Investment-Chancen - das lässt sich meiner Ansicht nach sehr wohl vereinen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir diese Ansicht gemeinsam vertreten werden - auch gegen den Mainstream."

Mehr über mich

You must be logged in to post a comment.