Willkommen, Litauen

Litauen

Willkommen, Litauen

Eben erinnerte ich mich durchaus nostalgisch an eine Reise, die ich Anfang der 1990er durchgeführt hatte. Anlass zu diesen Gedanken: Seit dem Monatsanfang ist die Euro-Zone um ein Mitgliedsland gewachsen: Litauen führte den Euro zum 1. Januar 2015 ein, und damit wird in 19 EU-Staaten mit dem Euro bezahlt.

Das war „sogar“ der Bild-Zeitung einen „Litauen-Check“ wert. Deren Fazit, Zitat: „Kleiner als Bayern, weniger Einwohner als Berlin, wirtschaftlich ein Musterknabe.“ Zudem erfahren wir unter anderem, dass die Schlagersängerin Lena Valaitis litauischen Ursprungs ist.

Ich kann da nur sagen: Herzlich willkommen in der Euro-Zone, Litauen! Das Land ist mir durchaus etwas bekannt. Ich erinnere mich daran, dass ich den Unabhängigkeitsprozess Litauens (von der Sowjetunion!) mit großer Sympathie für Litauen verfolgte. Und mich spontan entschloss, mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die litauische Hauptstadt Vilnius zu fahren, um mir ein eigenes Bild zu machen.

Litauen

Rot markiert: Litauen. Quelle: Wikipedia

Das war zu der Zeit, als das kleine Litauen durch eine Rohstoffblockade der Sowjetunion gefügig gemacht werden sollte. Rohstoffblockade, das hieß auch kein Erdgas und Erdöl aus der Sowjetunion. Ich erinnere mich daran, dass ich eines Morgens aufwachte und das Wasser im Hotelzimmer in Vilnius gefroren war. Damals fand ich es auch klasse, dass die Litauer einen angesehenen Musikwissenschaftler mit dem klangvollen Namen Vytautas Landsbergis als Staatsoberhaupt wählten. Dieses katholische Kernland Europas (geographischer Mittelpunkt Europas liegt übrigens in Litauen) bewies, dass mit Kultur und gewaltlosem Widerstand die Unabhängigkeit erreicht werden konnte. Und so kam es dann auch.

Heute ist Litauen gleichberechtigtes Mitglied in der Europäischen Union und gerade ist die europäische Gemeinschaftswährung auch in Litauen eingeführt worden. Genau das war 1990/1991 ein Traum der Litauer, mit denen ich damals gesprochen hatte. Und ich bin ebenfalls sehr froh, dass das alles geklappt hat.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Wir haben ein jeder seine Last zu tragen.“ - Litauisches Sprichwort

Avatar
Michael Vaupel

"Fairness, Respekt vor Mensch und Tier sowie der gewiefte Blick für clevere Investment-Chancen - das lässt sich meiner Ansicht nach sehr wohl vereinen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir diese Ansicht gemeinsam vertreten werden - auch gegen den Mainstream."

Mehr über mich

You must be logged in to post a comment.